Einzug ins neue Verwaltungsgebäude

Im und am Gebäude sollte das verarbeitet werden, was das Kernprodukt der Ziegler Group verkörpert – Holz. Von 18 Meter langen Holzstämmen an der Außenfassade bis zum Interieur.

Der Anspruch an die Architekten („Brückner und Brückner“) war alles aus Holz umzusetzen, was mit Holz darstellbar ist. Dies wurde soweit umgesetzt, dass nur Keller und Treppenhäuser aus Beton sind. Wobei hier die Schalungen für die Sichtbetonwände aus eigenen ungehobelten Holzbrettern erstellt wurden, damit die Holzstruktur in der Oberfläche des Betons zu erkennen ist.

Nach nun einem Jahr Bauzeit wurde das neue Verwaltungsgebäude von den Abteilungen des Hauptstandortes bezogen. Neben Büros, speziell designten Besprechungsräumen und einer spektakulären Aussichtsplattform auf das Sägewerk, ist der Neubau auch mit einer Kantine für die Mitarbeiter ausgestattet. Diese wird vom „Holzfellas“ mit Leben erfüllt.